Automatisches Update

Aus POLARIS Hilfe
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das automatische Update sorgt dafür, dass Sie immer mit der aktuellen Version von POLARIS arbeiten, wenn Sie einen Support- und Updatevertrag haben. Sobald wir ein neues Update bereitstellen, wird es automatisch erkannt und, wenn Sie es wünschen, auch eingespielt. In der Regel dauert dieser Vorgang nur wenige Minuten.

Inhaltsverzeichnis

Überblick

Hinweis beim Erkennen eines neuen Updates

Das automatische Update prüft in regelmäßigen Abständen (derzeit einmal pro Stunde), ob auf dem Internetserver der Firma Gallwitz ein neues Update zur Verfügung steht. Zuständig für diese Prüfung ist das Hilfsprogramm Reminder, das zusammen mit POLARIS installiert wird.

Wird ein Update gefunden, erhalten Sie einen entsprechenden Hinweis, der auch einen Link auf diese Seite enthält, auf der die in den letzten Updates enthaltenen Änderungen beschrieben sind.

Klicken Sie auf [Jetzt installieren], wird das Update automatisch heruntergeladen und eingespielt. Praktisch alle Komplikationen, die dabei insbesondere bei Netzwerkinstallationen entstehen konnten (z.B. geöffnetes POLARIS, Suche nach dem richtigen Installationsordner bzw. -laufwerk), werden dabei automatisch gelöst bzw. berücksichtigt.

Ablauf auf einem Einzelplatzsystem

Wenn der Reminder ein neues Update im Internet erkennt, erhalten Sie einen entsprechenden Hinweis. Wird dieser bestätigt, beginnt das Herunterladen. Gleichzeitig werden Sie aufgefordert, POLARIS zu beenden. Brechen Sie den Vorgang ab, so wird Sie der Reminder etwa eine Stunde später wieder daran erinnern; alternativ können Sie den Vorgang auch vorher schon von Hand anstoßen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol klicken und "Nach Update suchen" wählen.

Eine Fortsetzung des Update-Vorgangs ist erst möglich, wenn alle laufenden POLARIS-Instanzen beendet wurden. POLARIS wird dann auf den neuen Stand gebracht und anschließend automatisch gestartet, woraufhin das Datenbank-Update durchgeführt wird.

Ablauf bei einer Netzwerkinstallation

Wenn der Reminder auf irgend einem der Arbeitsplatzrechner ein neues Update im Internet erkennt (die genauen Zeitpunkte, wann welcher Rechner nachsieht, können sich ja um bis zu einer Stunde unterscheiden!), erhält der dortige Anwender einen entsprechenden Hinweis. Wird dieser bestätigt, beginnt das Herunterladen. Gleichzeitig werden alle POLARIS-Anwender im Netzwerk aufgefordert, das Programm zu beenden, und der Reminder geht auf allen anderen Rechnern in einen inaktiven Zustand – erkennbar am grauen Symbol – so dass er weder auf die Datenbanken zugreift noch von sich aus versucht, zeitgleich ein Update durchzuführen.

Ist das Herunterladen abgeschlossen, wird das Update im Daten-Ordner (in der Regel also auf dem Fileserver) zwischengespeichert, so dass alle Rechner darauf Zugriff haben. Nur der Rechner, der als erstes das Update "bemerkt" hat, lädt es also aus dem Internet herunter, alle weiteren holen es sich aus dem Daten-Ordner.

Eine Fortsetzung des Update-Vorgangs ist erst möglich, wenn alle laufenden POLARIS-Instanzen beendet wurden. POLARIS wird dann auf den neuen Stand gebracht (das entspricht dem "Extrahieren" bei den bisherigen Updates) und anschließend automatisch gestartet, woraufhin das Datenbank-Update durchgeführt wird – und zwar von dem Rechner, auf dem nach dem Einspielen des Updates POLARIS zuerst wieder gestartet wird.

Ist im Netzwerk ein Rechner, auf dem POLARIS installiert ist, während dieses Vorgangs nicht eingeschaltet, so wird das Update dort bei der nächsten Gelegenheit eingespielt, so dass diese Situation weder für diesen Rechner noch für alle anderen ein Problem darstellt.

Lastverteilung

Würden nach dem Erscheinen eines Update alle POLARIS-Anwender mehr oder weniger gleichzeitig das Update herunterladen, wäre unsere Supporthotline bald überlastet, weil die Anrufe bei einem Update erfahrungsgemäß auch dann stark zunehmen, wenn keine Probleme auftreten. Außerdem wäre ein Fehler, der sich leider immer einschleichen kann, bereits auf sehr vielen Rechnern installiert, bevor er auffällt. Aus diesem Grund erfolgt die Benachrichtigung über den Reminder zeitverzögert bzw. zufallsgesteuert. Es kann also sein, dass ein Update auf unseren Internetseiten bereits angekündigt ist, es von Ihrem Reminder jedoch erst einige Stunden später, in seltenen Fällen möglicherweise auch erst einen oder zwei Tage später erkannt wird.

Probleme mit Firewalls

Der Reminder muss für seine Funktion zwangsläufig auf das Internet zugreifen, und das macht ihn aus der Sicht von Firewalls bzw. Sicherheitssoftwares "verdächtig". Sie sollten möglichst frühzeitig darauf achten, ob Ihre Firewall dem Reminder den Zugriff aufs Internet erlaubt!

Ansonsten kann es sein, dass der Zugriff auf das Internet blockiert wird und damit nie ein Update erkannt wird. Es kann bei brachial vorgehenden bzw. sehr "scharf" eingestellten "Sicherheitsprogrammen" sogar vorkommen, dass der Reminder als Schadsoftware erkannt und schlicht und einfach gelöscht wird – im schlimmsten Fall, ohne dass Sie davon überhaupt etwas mitbekommen!

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie schon einige Monate lang kein Update mehr erhalten haben, sollten Sie auf unseren Internetseiten (www.gallwitz.de) nachsehen, ob eine neue POLARIS-Version erschienen ist. Wenn diese nicht spätestens etwa eine Woche nach dem Erscheinen automatisch erkannt wurde, sollten Sie sich mit Ihrer Firewall befassen oder sich mit unserem Support in Verbindung setzen!

POLARIS selbst greift – abgesehen von einigen Schnittstellen zu Web-Portalen – nicht auf das Internet zu, es muss also für die Firewall nicht freigegeben werden.

Datenschutzhinweis

Wir sind uns bewusst, dass Programme, die von sich aus ins Internet gehen, immer mit etwas Misstrauen betrachtet werden. Für das automatische Suchen nach Updates ist dies aber nicht vermeidbar und heute auch allgemein üblich.

Die dabei übertragenen Daten beschränken sich jedoch auf das Minimum, das für eine Funktion notwendig ist:

  • Ihre aktuelle POLARIS-Version
  • Ihr Lizenz-Name, wie Sie ihn in POLARIS eingegeben haben
  • die zugehörige Lizenz-Nummer

Die Lizenzdaten sind notwendig, damit das Update nur Kunden mit Support- und Updatevertrag zur Verfügung steht.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge