Aktuell
Telefonanlage
Monday, 17.01.2022 01:00     
Am Montag, dem 17. Januar 2022, erhalten wir eine neue Telefonanlage. An diesem und evtl. auch den folgenden Tagen kann es deshalb zu vorübergehenden Ausfällen kommen. Bitte schreiben Sie uns im Zweifelsfall eine E-Mail; wir rufen Sie dann zurück!
    weiter lesen
Registriernummern
Monday, 10.01.2022 01:00     
Derzeit gibt es ein Problem mit der Generierung bzw. Verlängerung der Registriernummern, welches dazu führt, dass die Nummern von POLARIS als ungültig zurückgewiesen werden. Wir arbeiten an einer Lösung und setzen uns demnächst mit Ihnen in Verbindung! Bitte generieren Sie trotzdem eine Nummer, damit wir wissen, wer von dem Problem betroffen ist.
    weiter lesen
Feiertage
Monday, 27.12.2021 00:00     
Vom 24. bis 6. Januar (in Bayern ein Feiertag) ist unser Büro geschlossen. Schreiben Sie uns bitte in wirklich dringenden Fällen eine E-Mail oder sprechen Sie auf den Anrufbeantworter, allerdings können wir eine zeitnahe Bearbeitung nicht garantieren.

Das Team der Firma Gallwitz Softwareentwicklung wünscht Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    weiter lesen
Probleme mit der Telefonanlage
Wednesday, 04.08.2021 02:00     
Seit einigen Tagen gibt es gelegentliche Probleme mit der Rufnummer 08231 9880973. Bitte wählen Sie im Störungsfall auch nachmittags die alternative Nummer 08284 318 0287 und sprechen Sie falls nötig auf den Anrufbeantworter. Sie können auch eine E-Mail schreiben an support@gallwitz.de; wir rufen Sie dann zurück.

Wir hoffen, dass wir bzw. unser Telefonanbieter die Probleme spätestens kommende Woche behoben haben und bitten um etwas Geduld!
    weiter lesen
Neue POLARIS-Version
Tuesday, 22.06.2021 11:30     
Ab sofort steht das Update auf die Version S 3.91.2 zur Verfügung. Wie üblich wird es im Laufe der kommenden Tage von Ihrem System automatisch erkannt werden.

Sollten Sie bis Ende des Monats keinen automatischen Hinweis auf die neue Version bekommen, wenden Sie sich bitte an unseren Support. Wenn Sie das Update möglichst schnell einspielen wollen, z.B. weil Sie eine neue Funktion dringend benötigen oder einen Versionskonflikt zwischen zwei Rechnern haben, melden Sie sich bitte ebenfalls bei uns; wir schalten Sie dann kurzfristig frei.

Die wesentlichen Änderungen können Sie wie üblich der Versionshistorie bzw. den Hinweisen zum aktuellen Update entnehmen.

Wir bitten die lange Update-Pause noch einmal zu entschuldigen! In der News zum Jahreswechsel haben wir beschrieben, woran es liegt, sind aber nicht darauf eingegangen, warum eine „Großbaustelle“ die Erstellung neuer Updates mit von der Baustelle unabhängigen kleineren Änderungen und Korrekturen blockieren kann.

Bisher wurden neue Versionen bzw. Updates mehr oder weniger automatisch aus einer „Mutterversion“ generiert, die den jeweils aktuellsten Stand von POLARIS repräsentiert. Damit war ein Update optisch und funktional identisch mit dieser Mutterversion, was natürlich im Normalfall auch das erwünschte Ergebnis ist.

Der Nachteil dieser Vorgehensweise ist, dass eine in irgendeinem Punkt unfertige, fehlerhafte und/oder noch nicht getestete Erweiterung oder Änderung an der Mutterversion auch ein entsprechend unfertiges und damit fehlerbehaftetes Update erzeugt hätte. Große Änderungen, die sich über Monate hinziehen, haben deswegen immer wieder auch entsprechend lange Update-Pausen erzeugt. Da zu Zeit mehrere große Änderungen parallel erfolgen (große Masken, neue Dokumentenverwaltung u.a.), hat sich das Problem diesmal besonders unangenehm ausgewirkt.

Wir haben deswegen auf eine alternative Vorgehensweise umgestellt, bei der wir Änderungen und Erweiterungen direkt in die letzte veröffentlichte Version einbauen. Wir ändern also nicht mehr (nur) die Mutterversion und generieren daraus ein Update, sondern wir übertragen die Änderungen einzeln in die zuletzt veröffentlichte Update-Version. Ein unfertiger Stand der Mutterversion spielt dabei keine Rolle mehr; unfertige Änderungen werden einfach nicht übertragen.

Der entscheidende Vorteil dieser Methode ist, dass wir kurzfristig neue Versionen erzeugen können, egal wie groß unsere „Baustellen“ gerade sind. Ein Update kann auch nicht mehr dadurch gebremst werden, dass wir kurzfristig noch Versprechungen machen, dass diese oder jede vermeintlich kleine Änderung noch ins nächste Update kommt: Erweist sich eine versprochene Änderung oder Korrektur doch als etwas umfangreicher, kann sie einfach auf eine kommende Version verschoben werden, ohne dass die bereits angefangene Programmierung rückgängig gemacht werden muss.

Wir hoffen, dass wir mit der neuen Vorgehensweise die Pausen zwischen den Updates verkleinern können. Voraussichtlich wird es in den kommenden Wochen noch ein oder zwei weitere Updates mit kleinen oder mittelgroßen Änderungen und vielleicht auch schon mit einem Teil der neuen Bildschirmmasken geben, denn unsere entsprechende To-Do-Liste ist auch nach diesem Update noch lange nicht erledigt.

Sollten Sie eine bestimmte, von uns versprochene kleinere Änderung oder Korrektur in dieser Version noch vermissen, ist sie wahrscheinlich für das nächste Update vorgemerkt. Es kann jedoch nicht schaden, wenn Sie uns noch einmal daran erinnern! Mit der neuen Vorgehensweise können wir jetzt wie gesagt auch relativ kurzfristig reagieren.
    weiter lesen
Seite 1 (von 31) : 1 2 3 4 5 >
Copyright © Gallwitz Softwareentwicklung Königsbrunn
Entwicklung & Design Frontscape GbR